Audioquest Niagara 5000

Audioquest Niagara 5000

4.495,00

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: auf Anfrage

  • Überspannungsunterdrückung: Zerstörungsfrei (keine Zerstörungen bei Überspannungstests mit wiederholter Eingangsspannung von 6000 V/3000 A, dem Maximum, das durch die elektrischen Leitungen eines Gebäudes hindurchkommen kann).
  • Abschaltung bei extrem hoher Spannung: 140 VAC (dies aktiviert das Haupt-Hochstromrelais, das sich in weniger als 0,25 Sekunden öffnet; automatischer Reset, wenn der Eingangsstrom sich wieder im sicheren Bereich bewegt).
  • Ableitung von Gleichtaktstörungen: Bei mehr als 30 dB von 20 kHz bis 1 MHz, linearisiert für dynamische (ansteigende) Netzimpedanz über die Frequenz (Quelle) und 10 bis 50 Ohm Last, abhängig von der Stromaufnahme der Anlage.
  • Maximale Eingangsnennstromkapazität: 20 A RMS (gesamt)
  • Ultralineare Noise-Dissipation-System-Ausgangsgruppen: 4 voneinander getrennte Gruppen gesamt (Gruppen 3 bis 6)
  • Anzahl der Netzstromausgänge: 12 (4 Hochstrom/Leistungsspitzenkorrektur; 8 mit Stromversorgung für ultralineares Noise-Dissipation-System)
  • Stromverbrauch: Im Normalfall weniger als 0,25 Ampere bei 120 VAC Eingangsstrom oder mit der Leistungskorrektur in Standby-Schaltung. (Abhängig von einer reaktiven Vektorlast)

» jetzt Vorführtermin vereinbaren!

Beschreibung

Low-Z Power | Noise-Dissipation System – Stromaufbereitung neu definiert

Es erfordert, wie bei jedem guten Design, viel Liebe zum Detail, um die Tücken bei der Netzstromversorgung zu überwinden.

Danke, Garth! William E. Low, Gründer und CEO, AudioQuest

Die Wissenschaft vom Wechselstrom ist keine einfache; sie erfordert besondere Aufmerksamkeit, denn der Teufel steckt im Detail. Angesichts des großen Anstiegs von über die Luft und in Stromleitungen übertragenen Funksignalen in Kombination mit überbeanspruchten Versorgungsleitungen und den ständig wachsenden Anforderungen durch High-Definition-Audio/-Video-Geräte stellt unser Stromnetz mehr oder weniger eine veraltete Technologie dar.

Beim Wechselstrom (Alternating Current: AC) arbeiten wir immer noch mit einer hundert Jahre alten Technologie, die für Glühlampen und Elektromotoren geschaffen wurde einer Technologie, die mit Sicherheit nie dafür gedacht war, die hoch entwickelten analogen und digitalen Schaltkreise in aktuellen Audio/Video-Systemen zu versorgen. Um den ständig wachsenden Bandbreiten und dem immer größeren Dynamikumfang gerecht zu werden, ist es erforderlich, Störungen über einen breiten Frequenzbereich auf ein Minimum zu reduzieren.

Außerdem werden Verstärker heutzutage bereits bei geringen Lautstarken mit unmittelbaren Stromspitzen-Anforderungen belastet. Zwar konnten wir bei unserer Audiosoftware eine erhebliche Vergrößerung des Dynamikumfangs verzeichnen; die Lautsprecher, die wir für ihre Wiedergabe verwenden, sind jedoch häufig nicht effizienter, als sie es bereits vor zwei oder vier Jahrzehnten waren. Dies stellt große Anforderungen an das Netzteil eines Verstärkers, ebenso wie an die Stromquelle, die diesen beliefert.

Die empfindlichen Bauteile unserer Komponenten benötigen besseren Wechselstrom eine Tatsache, die eine Reihe von Netzstromfilter-, Trenntrafo-, regenerative Verstärker- und batteriegetriebene Back-up-Topologien hervorgebracht hat. Durch gezielte Stichproben und Spektralanalyse kann bewiesen werden, dass aufgrund der großen Menge von Störungen in den Stromleitungen, die unsere Komponenten versorgen, bis zu einem Drittel eines hochaufgelösten Audiosignals (bei niedrigem Pegel) verloren gehen kann, überdeckt oder stark verzerrt wird. Diese Störungen gelangen in die Signalschaltung und verzerren und/oder verfälschen über die Masse dauerhaft das Quellsignal.

In Anbetracht dessen, was auf dem Spiel steht, verdient jede ernsthafte Anstrengung, die unternommen wird, um dieses Problem zu lösen, Anerkennung.

Wenn das A/V-Signal einmal verloren ist, ist es das für immer …

Bei AudioQuest äußert sich der Respekt vor dem Quellmaterial niemals nur im Einsatz von audiophilen Premiumbauteilen oder einer proprietären Technologie eine häufige Vorgehensweise in unserer Community. Seit Jahren erleben wir die immer gleichen, anscheinend endlosen audiophilen Debatten: Röhren vs. Transistoren, analog vs. digital, bewirken Kabel tatsächlich einen Unterschied?, und so weiter, und so fort. Wir könnten zwar ebenfalls auf unsere zahlreichen einzigartigen Technologien verweisen, jedoch haben wir erkannt, dass echte Audio-/Video-Optimierung niemals nur Sache eines speziellen Geheimnisses oder einer exotischen Schaltung ist. Wenn es um das Herausfiltern von Störungen im Netzstrom geht, kann man mit verschiedenen Ansätzen sinnvolle Ergebnisse erzielen. Diese Ansätze können jedoch zu Überschwingern, Stromkompression und nichtlinearen Verzerrungen führen, sodass die Medizin letztlich schlimmere Auswirkungen hat als die eigentliche Krankheit.

Der Audioquest Niagara 5000 ist mit unserem patentierten AC-Ground-Noise-Dissipation-System,

dem branchenweit über die größte Bandbreite linearisierten Stromfilter und unserer einzigartigen passiven/aktiven Leistungsspitzenkorrekturschaltung ausgestattet. Mit seinem sofort verfügbaren Stromreservoir für Stromspitzen bis zu 90 Ampere ist der Niagara 5000 speziell für aktuelle stromhungrige Leistungsverstärker entwickelt. Viele Netzstromprodukte mit Hochstromausgängen minimieren die Stromkompression lediglich; der Niagara 5000 korrigiert sie.

Es ist zwar einfach, eine bestimmte Technologie zu propagieren, aber es ist etwas völlig anderes, eine dauerhafte, ganzheitliche und zweckmäßige Lösung zu erschaffen, die auf nachprüfbarer Wissenschaft beruht. Es genügt nicht, Wechselstromleitungsstörungen und die damit verbundenen Verzerrungen bei nur einer Oktave zu reduzieren und so die angrenzenden Oktaven und Partialtöne den Resonanzspitzen oder unzureichender Rauschminderung zu überlassen. Konsistenz ist der Schlüssel. Wir sollten es niemals akzeptieren, wenn eine Oktave zwar eine herausragende Auflösung hat, dafür aber eine halbe Oktave weiter Überdeckungseffekte und zwei Oktaven entfernt Schwingungsartefakte auftreten. Das ist der Grundsatz für das AudioQuest Low-Z Power Noise-Dissipation-System.

Der Niagara 5000 ist das Ergebnis von mehr als 20 Jahren gründlicher Forschung und bewährten Wechselstromprodukten für Audiophile, Rundfunktechniker und PA-Anlagen. Jedes einzelne Detail wurde überarbeitet: Im Niagara 5000 finden sich optimierte laufrichtungsgebundene Hochfrequenzleitungen, von den Jet Propulsion Laboratories und der NASA entwickelte Eingangskondensator-Formierungstechnologien sowie AC-Eingangs- und -Ausgangskontakte mit schwerer Versilberung auf extrem reinem Kupfer für den bestmöglichen Halt.

Eine großartige Anlage wird auf einem stabilen Fundament aufgebaut, und dieses Fundament ist der Strom. Mit einem Audioquest Niagara 5000 werden Sie das erste Mal die Transparenz, Räumlichkeit, Frequenzerweiterung, Dynamik und Griffigkeit erleben, zu denen Ihre Anlage schon immer fähig war hätte sie nur vorher schon den richtigen Strom bekommen!

Wir laden Sie ein, den Audioquest Niagara 5000 zu erleben und mit eigenen Ohren die beachtlichen Ergebnisse des hochoptimiertem Strommanagements zu hören: verblüffend tiefe Stille, atemberaubende Dynamik-Freiheit, herausragende Darstellung atmosphärischer Details und fantastische Abgrenzung von Instrumenten und Musikern im Raum. Wenn Sie das einmal erlebt haben, erscheint es so elegant, so logisch und so offensichtlich, dass Sie sich fragen werden, warum dies vorher noch nicht möglich war.

Hinweis: Die Niagara-Noise-Dissipation-Systeme werden ohne Netzkabel ausgeliefert.
Dies bietet Käufern die Möglichkeit, ein Kabel in Wunschlänge und mit optimaler Leistung auszuwählen. An den Stromeingang des Niagara (IEC-C14) muss ein geeignetes Netzkabel mit 15 A Nennwert, einem weiblichen IDC-C13-Stecker und einem männlichen 120-VA-Edison/NEMA-Stecker mit Schutzleiter angeschlossen werden. Die Niagara-Noise-Dissipation-Systeme funktionieren problemlos mit jedem Netzkabel, das diese Anforderungen erfüllt. Für beste Ergebnisse und um alle Vorteile der patentierten AudioQuest-Ground-Noise-Dissipation (Ableitung von Erdungsstörungen) auszuschöpfen, empfehlen wir jedoch die Verwendung von Netzkabeln mit 15 A Nennwert aus der AudioQuest-NRG-Serie.

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht18 kg
Größe437 x 133 x 445 mm

Ihre Kontaktdaten


Anfrage zum Artikel


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Das könnte dir auch gefallen …